Deutscher Schauspielpreis

Preisträger

Der DEUTSCHE SCHAUSPIELERPREIS 2016 ging an:

In der Kategorie Beste Schauspielerin in einer Hauptrolle:

Claudia Eisinger  („Mängelexemplar“, Deutschland 2016, Regie: Laura Lackmann

In der Kategorie Bester Schauspieler in einer Hauptrolle:

Peter Kurth („Herbert“, Deutschland 2015, Regie: Thomas Stuber)

In der Kategorie Beste Schauspielerin in einer Nebenrolle:

Gabriela Maria Schmeide („Tatort: Die Wiederkehr“, Deutschland 2015, Regie: Florian Baxmeyer)

In der Kategorie Bester Schauspieler in einer Nebenrolle:

Ronald Zehrfeld („Der Staat gegen Fritz Bauer“, Deutschland 2015, Regie: Lars Kraume)

In der Kategorie Beste Schauspielerin in einer komödiantischen Rolle:

Caroline Peters („Süßer September“, Deutschland 2015, Regie: Florian Froschmayer)

In der Kategorie Bester Schauspieler in einer komödiantischen Rolle:

Samuel Finzi („Worst Case Scenario“, Deutschland 2014, Regie: Franz Müller)

In der Kategorie Nachwuchspreis:

Louis Hofmann („Freistatt“, Deutschland 2014, Regie: Marc Brummund)

In der Kategorie “Starker Auftritt”:

Tedros Teclebrhan („Der Verlust“, Deutschland 2015, Regie: Thomas Berger)

In der Kategorie Bestes Ensemble:

Das Ensemble von „Club der roten Bänder“
(Deutschland 2015, Regie: Richard Huber, Felix Binder, Andreas Menck,
Sabine Bernardi)

Ehrenpreis für das Lebenswerk
(vom BFFS-Vorstand vergeben):

Armin Mueller-Stahl

Ehrenpreis “Inspiration”
(vom BFFS-Vorstand vergeben):
Isabel Coixet
In der Kategorie Sonderpreis “Starker Einsatz”
(in Zusammenarbeit mit der ver.di Filmunion):
Martin „Martini“ Küster
 WIR GRATULIEREN ALLEN PREISTRÄGERN AUF DAS HERZLICHSTE !!!